Universität Uppsala (Schweden) sucht Senior Lecturer für Friedens- und Konfliktforschung

Bewerbungsschluss: 13. Februar 2022

Klicken Sie hier für weitere Informationen und um sich zu bewerben

Die Universität Uppsala ist eine umfassende forschungsintensive Universität mit starkem internationalem Ansehen. Unser oberstes Ziel ist es, Bildung und Forschung von höchster Qualität und Relevanz zu betreiben, um einen langfristigen Unterschied in der Gesellschaft zu bewirken. Unser wichtigstes Kapital sind all die Menschen, deren Neugier und Hingabe die Universität Uppsala zu einem der aufregendsten Arbeitsplätze Schwedens machen. Die Universität Uppsala hat über 54,000 Studenten, mehr als 7,500 Mitarbeiter und einen Umsatz von rund 8 Milliarden SEK.

Die Abteilung ist eine der weltweit führenden Forschungsumgebungen in der Friedens- und Konfliktforschung mit fast vierzig Fakultäten und Forschern, die an vorderster Front zu Themen im Zusammenhang mit politischer Gewalt und Frieden arbeiten. Die Fakultät, die im vergangenen Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feierte, ist ein dynamisches und internationales akademisches Umfeld mit rund 90 Mitarbeitern und Lehre auf Bachelor-, Master- und PhD-Ebene mit Studierenden aus aller Welt.

Das Gebiet der Friedens- und Konfliktforschung ist die multidisziplinäre Erforschung der Ursachen, Dynamiken und Lösungen von gewaltsamen Konflikten und Frieden. Lehre und Forschung am Institut sind problemorientiert, der Fokus liegt auf der Erklärung empirischer Phänomene und ihrer Muster und integriert dabei Theorie, Methoden und empirische Forschung. Weitere Informationen über die Abteilung sind verfügbar .

Pflichten Die Position umfasst Lehre, Bewertung, Forschung und Verwaltung. Die Lehre umfasst die Verantwortung für die Lehrveranstaltungen, die Lehrveranstaltungsverwaltung und die Betreuung der Studierenden. Zu den Aufgaben der Stelle gehört auch die aktive Einwerbung externer Forschungsgelder und die Verfolgung von Entwicklungen innerhalb des eigenen Fachgebiets und Entwicklungen in der breiteren Gemeinschaft, die für Ihre Lehrtätigkeit an der Universität relevant sind.

Benötigte Qualifikationen Voraussetzung für die Berufung als Senior Lecturer ist eine abgeschlossene Promotion oder eine gleichwertige Forschungskompetenz, nachgewiesene Lehrkompetenz, die Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit anderen Personen und die sonstigen Eignungsvoraussetzungen für eine gute Aufgabenerfüllung.

Ihre Lehr-, Forschungs- und Fachkompetenz muss für die Thematik und die mit der Stelle verbundenen Aufgaben relevant sein.

Derzeit werden alle Lehrveranstaltungen und die meisten Seminare und Meetings auf Englisch abgehalten. Um die Qualifikationsanforderungen zu erfüllen, ist die nachgewiesene Fähigkeit, in englischer Sprache zu schreiben und zu unterrichten, erforderlich. Da die Universität Uppsala eine staatliche Behörde mit Schwedisch als Hauptsprache ist, sind Verwaltungssitzungen und Dokumente oft auf Schwedisch und können nicht immer übersetzt werden. Es ist daher wünschenswert, dass ein Mitarbeiter so schnell wie möglich Schwedisch lernt, um sich voll und ganz in die College-Aktivitäten der Universität Uppsala einbringen zu können.

Bewertungskriterien Bei der Auswahl unter qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern werden Expertise in Forschung und Lehre gleichermaßen berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber müssen Forschungskompetenz durch eigenständige, qualitativ hochwertige Forschungsbeiträge nachgewiesen haben. Die Beiträge des Bewerbers zur internationalen und nationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft werden unter anderem anhand der Qualität und des Umfangs der wissenschaftlichen Veröffentlichungen bewertet. Veröffentlichungen in hoch angesehenen wissenschaftlichen Zeitschriften und bei bedeutenden wissenschaftlichen Fachverlagen sind verdienstvoll. Bei der Beurteilung der erforderlichen internationalen Erfolgsbilanz werden die Art und die besonderen Umstände des Studienfachs berücksichtigt.

Bei der Bewertung der Forschungsexpertise wird die Forschungsqualität im Vordergrund stehen. Auch die Reichweite der Forschung, also vor allem ihre Tiefe und Breite, wird berücksichtigt. Darüber hinaus wird die Fähigkeit zur Planung, Initiierung, Leitung und Entwicklung von Forschung und (Promotions-)Ausbildung im dritten Zyklus, die Fähigkeit, Forschungsmittel im Wettbewerb zu erhalten, und die Fähigkeit zur Zusammenarbeit und zum Engagement mit der breiteren Gemeinschaft durch Forschung berücksichtigt.

Lehrkompetenz wird ebenso sorgfältig bewertet wie Forschungskompetenz. Lehrkompetenz muss gut dokumentiert sein, um eine Qualitätsbeurteilung zu ermöglichen. Bei der Beurteilung der Lehrkompetenz steht die Qualität der Lehre im Vordergrund. Der Umfang der Lehrerfahrung, sowohl in der Breite als auch in der Tiefe, wird ebenso berücksichtigt wie die Fähigkeit, Bildung zu planen, zu initiieren, zu leiten und zu entwickeln, und die Fähigkeit, den Unterricht auf Forschung zu stützen. Die Lehrkompetenz sollte auch die Fähigkeit umfassen, durch Bildung mit der breiteren Gemeinschaft zusammenzuarbeiten und sich mit ihr zu engagieren.

Bewertungskriterien: Sonstiges Fachwissen Verwaltungs- und Führungskompetenz sind für die Stelle wichtig und werden entsprechend gewichtet.

Verwaltungskompetenz kann durch die Fähigkeit nachgewiesen werden, Arbeit effizient und angemessen zu planen, zu organisieren und zu priorisieren sowie Zeitpläne festzulegen und einzuhalten. Die Expertise in diesem Bereich umfasst die operative Gesamtplanung, die Fähigkeit, Ressourcen so zu verwalten, dass sie die operativen Prioritäten widerspiegeln, und die Fähigkeit, auf der Grundlage von Ziel- und Qualitätsbewusstsein strukturiert zu arbeiten.

Managementkompetenz zeigt sich in der Fähigkeit, Abläufe und Mitarbeiter zu führen, Entscheidungen zu treffen, Verantwortung zu übernehmen und andere zu motivieren, um ihnen die Voraussetzungen zu bieten, die für die effiziente Erreichung gemeinsamer Ziele erforderlich sind. Kompetenz kann auch durch die Fähigkeit demonstriert werden, eine Gruppe zu koordinieren, dabei zu helfen, ein Gefühl der Beteiligung, Partizipation und Arbeitszufriedenheit zu schaffen und mit Konflikten umzugehen.

Qualifikationen müssen so dokumentiert werden, dass sowohl ihre Qualität als auch ihr Umfang beurteilt werden können.

Bei der Neuberufung von Lehrkräften wählt die Universität diejenigen Bewerberinnen und Bewerber aus, die nach einer qualitativen Gesamtbeurteilung ihrer Kompetenz und Fachkompetenz am besten geeignet sind, die betreffenden Aufgaben wahrzunehmen und weiterzuentwickeln und zur positiven Entwicklung des Fachbereichs beizutragen. gleichwertig.

Bei dieser Rekrutierung kann die Rekrutierungskommission auf Interviews, Probevorträge und Referenzen zurückgreifen. Bewerber sollten daher eine Liste mit Referenzpersonen vorlegen, die Aufschluss über die fachliche Kompetenz des Bewerbers und für die Stelle relevante persönliche Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Führungsqualitäten und Arbeitsweise geben können.

Persönliche Umstände (Elternzeit, Teilzeitbeschäftigung wegen Kinderbetreuung, Gewerkschaftspflichten, Wehrdienst etc.), die bei der Bewertung der Qualifikation vorteilhaft berücksichtigt werden können, sind im Zusammenhang mit der Bilanzierung von Qualifikationen und Erfahrungen anzugeben.

Bewerbungsprozess Bitte reichen Sie Ihre vollständige Bewerbung über das Rekrutierungssystem der Universität Uppsala ein, einschließlich:

  • Bewerbungsschreiben mit Anlagenverzeichnis
  • Lebenslauf
  • Präsentation der Forschungsqualifikationen
  • Liste der Veröffentlichungen
  • Präsentation der Lehrbefähigung
  • Vorstellung anderer Qualifikationen
  • Eine klare Darstellung des Umfangs Ihrer Unterrichtserfahrung, ausgedrückt in Stunden
  • Zitierte wissenschaftliche (maximal 10) und (falls vorhanden) pädagogische Veröffentlichungen
  • Referenzpersonenliste (Name, Kontaktdaten, frühere Arbeitsbeziehung)

Anleitungfür die Antragstellung

Bitte beachte: Ihre Bewerbung muss inklusive Anlagen elektronisch im Bewerbungssystem Varbi eingereicht werden. Alle zitierten Veröffentlichungen, die sind nicht in elektronischer Form vorliegen, sind zu übersenden in dreifacher Ausführung an die Fakultät für Sozialwissenschaften, Universität Uppsala, Box 256, 751 05 Uppsala. Kennzeichnen Sie das Paket mit der Referenznummer UFV-PA 2022-4945

Weitere Informationen finden Sie unter die Berufungsordnung der Universität

und die ergänzenden Berufungsrichtlinien der Fakultät

Über die Position
Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Das Gehalt wird individuell festgelegt. Beginn nach Vereinbarung. Arbeitsort: Uppsala.

Weitere Informationen zur Stelle erhalten Sie unter Professor Ashok Swain (Abteilungsleiter), Tel. 018-471 7653, E-Mail: ashok.swain@pcr.uu.se

Fragen zum Berufungsverfahren können an gerichtet werden Fakultätsreferentin Terese Kanellopoulos Sundström, Tel. 018-471 25 72, E-Mail samfak@samfak.uu.se

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 13. Februar 2023, UFV-PA 2022-4945

Bitte senden Sie keine Angebote für Rekrutierungs- oder Werbedienstleistungen.

Reichen Sie Ihre Bewerbung über das Rekrutierungssystem der Universität Uppsala ein.

Mach mit bei der Kampagne und hilf uns #SpreadPeaceEd!
Bitte senden Sie mir E-Mails:

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

Nach oben scrollen