Rückgabepolitik

Nigeria unternimmt erste Schritte zur Einführung eines Lehrplans für Friedenserziehung

Die Aufarbeitung nationaler Gewaltgeschichten ist für den Frieden von entscheidender Bedeutung. Inspiriert von der Pädagogik der Holocaust-Erziehung entwickelt Nigeria einen eigenen ausgewogenen Ansatz, um nationale Herausforderungen zu meistern und ein gemeinsames Verständnis der Geschichte zu fördern.

Nigeria unternimmt erste Schritte zur Einführung eines Lehrplans für Friedenserziehung Mehr lesen »

Die UNESCO verabschiedet wegweisende Leitlinien zur übergreifenden Rolle der Bildung bei der Förderung des Friedens

Am 20. November 2023 verabschiedeten die 194 UNESCO-Mitgliedstaaten auf der Generalkonferenz der UNESCO die Empfehlung „Bildung für Frieden, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung“. Dies ist das einzige globale Standardsetzungsinstrument, das anhand von 14 Leitprinzipien darlegt, wie Bildung genutzt werden sollte, um dauerhaften Frieden zu schaffen und die menschliche Entwicklung zu fördern.

Die UNESCO verabschiedet wegweisende Leitlinien zur übergreifenden Rolle der Bildung bei der Förderung des Friedens Mehr lesen »

Machbarkeitsvorschlag für die Schaffung eines Friedensministeriums für Kolumbien

Das Global Alliance for Ministries and Infrastructures for Peace Latin America and Caribbean Chapter (GAMIP LAC) schrieb internationale Geschichte beim Aufbau von Friedensministerien, indem es dem kolumbianischen Senat den Vorschlag zur Gründung dieser Institution vorlegte. Der Vorschlag, der die Notwendigkeit der Friedenserziehung in den Vordergrund stellt, kann jetzt gelesen werden.

Machbarkeitsvorschlag für die Schaffung eines Friedensministeriums für Kolumbien Mehr lesen »

Dominikanische Republik: Bildungsministerium entwickelt Programm zur Förderung einer Kultur des Friedens

Das Bildungsministerium der Dominikanischen Republik (MINERD) hat ein Programm namens „Nationale Strategie für eine Kultur des Friedens“ entwickelt, das darauf abzielt, eine Kultur des Friedens und der friedlichen Konfliktlösung in der Bildungsgemeinschaft zu fördern.

Dominikanische Republik: Bildungsministerium entwickelt Programm zur Förderung einer Kultur des Friedens Mehr lesen »

Frieden in nachhaltiger Entwicklung: Ausrichtung der Agenda 2030 auf Frauen, Frieden und Sicherheit (Policy Brief)

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung erkennt Frieden als Voraussetzung für nachhaltige Entwicklung an, erkennt jedoch nicht die Schnittstelle zwischen Geschlecht und Frieden an. Aus diesem Grund hat das Global Network of Women Peacebuilders diesen Policy Brief erstellt, um die Zusammenhänge zwischen Women, Peace and Security (WPS) und der Agenda 2030 zu untersuchen und praktische Empfehlungen für deren synergetische Umsetzung zu geben.

Frieden in nachhaltiger Entwicklung: Ausrichtung der Agenda 2030 auf Frauen, Frieden und Sicherheit (Policy Brief) Mehr lesen »

Gesetzgeber fordern die Einbeziehung von Friedensbemühungen und der Achtung der Menschenrechte in den neuen Lehrplan der K-bis-10-Klassen (Philippinen)

Der Abschnitt „Friedenskompetenzen“ des neuen K-10-Lehrplans für die Grundbildung soll den Schülern unter anderem das Streben der Regierung nach verschiedenen Friedensprozessen, die Achtung der Menschenrechte und kritisches Denken vermitteln.

Gesetzgeber fordern die Einbeziehung von Friedensbemühungen und der Achtung der Menschenrechte in den neuen Lehrplan der K-bis-10-Klassen (Philippinen) Mehr lesen »

Überarbeitung der Empfehlung von 1974: UNESCO-Mitgliedstaaten erzielen Konsens

Am 12. Juli einigten sich die UNESCO-Mitgliedstaaten auf den überarbeiteten Text der Empfehlung von 1974 über Bildung für internationale Verständigung, Zusammenarbeit und Frieden sowie Bildung im Zusammenhang mit Menschenrechten und Grundfreiheiten. Dieses internationale Dokument bietet einen klaren Fahrplan dafür, wie sich Bildung im XNUMX. Jahrhundert weiterentwickeln sollte, um angesichts der aktuellen Bedrohungen und Herausforderungen einen Beitrag zu leisten.  

Überarbeitung der Empfehlung von 1974: UNESCO-Mitgliedstaaten erzielen Konsens Mehr lesen »

SOLIDAR Foundation veröffentlicht Grundsatzpapier zur Friedenserziehung

Das Grundsatzpapier zur Friedenserziehung. „Eine nachhaltige Reise zum Frieden: Friedenserziehung im Kontext der Global Citizenship Education“ stellt den Höhepunkt eines ganzen Jahres voller Aktivitäten der SOLIDAR Foundation und ihrer Mitglieder zum Thema Friedenserziehung als Instrument zur Verwirklichung lernender und nachhaltiger Gesellschaften dar.  

SOLIDAR Foundation veröffentlicht Grundsatzpapier zur Friedenserziehung Mehr lesen »

„Kolumbianische Universitätscampusse müssen Räume für Wissen und den Aufbau von Frieden sein“: Ministerin Aurora Vergara Figueroa

„In der nationalen Regierung setzen wir uns dafür ein, eine Kultur des Friedens aufzubauen, und zwar durch eine Aufgabe, die die gesamte Gesellschaft auffordern muss, die Spiralen der Gewalt zu überwinden, die jahrzehntelang zu Verletzungen und Schmerzen geführt haben. Wir werden die übergeordneten Bildungseinrichtungen weiterhin bei der Gestaltung und Umsetzung von Strategien, Protokollen sowie Betreuungs- und Präventionswegen gegen jede Art von Gewalt auf dem Campus begleiten…“ – Aurora Vergara Figueroa, Bildungsministerin

„Kolumbianische Universitätscampusse müssen Räume für Wissen und den Aufbau von Frieden sein“: Ministerin Aurora Vergara Figueroa Mehr lesen »

Regierung setzt sich für Bildung ein, um die unruhige Region North Rift (Kenia) zu transformieren

Im Rahmen einer scheinbar neuen Strategie zur Bewältigung der Bedrohung durch Unsicherheit in der unruhigen North Rift-Region wird die kenianische Regierung im Rahmen einer Initiative zur Bildung für den Frieden sofort fünf gemeindeübergreifende Schulen einrichten.

Regierung setzt sich für Bildung ein, um die unruhige Region North Rift (Kenia) zu transformieren Mehr lesen »

Was kann Bildung konkret (und realistisch) tun, um aktuelle Bedrohungen abzumildern und dauerhaften Frieden zu fördern?

Dieses von der Global Campaign for Peace Education vorgelegte Weißbuch bietet einen Überblick über die Rolle und das Potenzial der Friedenserziehung bei der Bewältigung aktueller und aufkommender globaler Bedrohungen und Herausforderungen für den Frieden. Dabei bietet es einen Überblick über aktuelle Bedrohungen; skizziert die Grundlagen eines wirksamen transformativen Bildungsansatzes; überprüft die Beweise für die Wirksamkeit dieser Ansätze; und untersucht, wie diese Erkenntnisse und Beweise die Zukunft des Bereichs der Friedenspädagogik beeinflussen könnten.

Was kann Bildung konkret (und realistisch) tun, um aktuelle Bedrohungen abzumildern und dauerhaften Frieden zu fördern? Mehr lesen »

Nach oben scrollen